Stellungnahme der KTS zum ersten Entwurf des neuen Hochschulgesetzes

Mit dem Koalitionsvertrag der rot-rot-grünen Landesregierung des Freistaates Thüringen hat sich die neue Landesregierung 2014 das Ziel gesetzt, das Landeshochschulgesetz zu novellieren. Man möchte die Hochschulen stärker demokratisieren und die Studienqualität verbessern. Nach der Ausrichtung der „Hochschuldialoge“ – offenen Diskussionsforen an allen Thüringer Hochschulen –  erarbeitete das Thüringer Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und digitale Gesellschaft einen ersten Entwurf. Nach der Veröffentlichung dieses ersten Entwurfs am 9. Mai 2017 konnten die Interessengruppen der Hochschulen bis zum 31. Mai 2017 Stellungnahmen abgeben.

Die Stellungnahme der KTS findet ihr hier:

KTS Stellungnahme ThuerHG 31.05.2017