Pressemitteilung der KTS

Pressemitteilung der KTS:
Solidarisierung mit den studentischen Beschäftigten in Berlin und überall

Auszug aus der Pressemitteilung:
Donata Vogtschmidt: „Wir solidarisieren uns mit den studentischen Beschäftigten in Berlin und überall und fordern einen deutschlandweiten Tariflohn für studentische Beschäftigte, eine angemessene Vergütung der studentischen Beschäftigten mit Nacht- und Wochenendzulagen, Entfristungsmöglichkeiten, sowie eine demokratisch legitimierte Vertretung. In den Personalräten der Hochschulen muss es eigene Vertreter*innen für die Belange der studentischen Beschäftigten geben. Den 14 Forderungen der Berliner Studierenden schließen wir uns ausnahmslos an.“[1] Im Hinblick auf die Novellierung des Thüringer Hochschulgesetzes fordert die Konferenz Thüringer Studierendenschaften mehr Initiative von den zuständigen Ministerien im Sinne der studentischen Beschäftigten.

Die gesamte Pressemitteilung findet ihr hier:

2017-12-05 PM Solidarisierung mit stud. Beschäftigten in Berlin und überall.

 

[1] Die Forderungen sind hier aufgeführt: https://tvstud.berlin/forderungen/